.wie soll denn nun das Heil werden passieren, wenn man so im lebensfeindlichen Normalo Cluster gebunden ist..wie kommt man da raus ?
Wenn wir uns den Cluster genauer ansehen dann merken wir er funktioniert nur weil er eine Art Widerhaken enthält der alle darin bindet.
Nämlich jeder, auch viele Ausstiegswillige passen auf , das andere dabei bleiben, im dem sie ihnen nicht zugestehen im vollen Bewusstsein das zu tun was sie tun, sondern immer meinen sie müssten sich einmischen , kommentieren , sagen wie die anderen was besser machen sollen etc..
Wir nehmen die Gedanken und Wirksamkkeitscluster die die Gesellschaft anbietet genau so an, wie sie sie behalten will. Ja natürlich glauben wir ,wir sind „bei den guten“, weil wir denen vermeintlich denen helfen, die lieben (tun wir das wirklich, aus ganzem herzen ?) die an der Gesellschaft vvermentlich gescheitert sind. aber das sind sie nicht, sie sind Mitspieler sonst wären sie nicht in der Rolle in der sie sind.

Es ist für die meisten ungeheuer schwer dieses Rollenspiel nicht zu akzeptieren, den Leuten, jedem,zu unterstellen das er das was er tut deswegen macht weil er es WILL. (Ich kann jetzt förmlich die ganzen „Abers“ spüren die als Antwort hier gedacht werden.)
..Und nicht etwa weil er einen ganz anderen Seins und Glückscluster hat als DU !

Ich will euch mal ein Beispiel von mir selbst geben, mich dürft ihr ruhig deswegen ankeifen..oder so..

Wer mich life kennelernt wird ( weil es in der Gesellschaft heute so üblich ist besonders auf sowas zu achten,) zuerst wahrnehmen das ich nicht „richtig“ laufen kann, sondern mal mehr mal weniger stark hinke.

Da kommt man schon mal auf die Idee mir was auch der Hand zu nehmen mich zu bedauern oder mir einen Platz anzubieten…

Wenn man mich dann näher kennelernt kann es passieren das ich (wie neulich mal passiert) auf die idee komme von irgendwo weil der Bus nicht fährt oder warum auch immer, zufuss nach hause zu laufen.. dann kann es DIR passieren das du 20 km im strammen Schritt und ohne wirkliche Pause neben mir her läufst..während ich schwung und kraftvoll weiterhinke und nicht müde werde, machst du vllt nach 5 km schlapp..oops.. Wie war das mit dem Platz anbieten..?

Vllt gelangt auch zu deienr Kenntnis das ich meine linke Schulter nicht voll durchbewegen kann, ..aber problemlos einen Sack Zement drauf herumtrage oder einen Vorschlaghammer bediene.. auch nicht DEINE Vorstellung von ner Kaputten Schulter ?

Was passiert ?

Mein daseins Cluster ist aus Elementen zusammen gesetzt die der Gesellschaftscluster als widersprüchlich definiert.. aber es ist nur eine Definition, cluster-elemente egal welcher Art können nur nebeneinander stehen nicht GEGEN einander..warum ?
Weil jedes vollständige Element 2 Pole in sich vereint,also den „widerspruch“ in sich hat und ausgleicht..

Der Einstieg in den Ausstieg ist also denkbar einfach aber wie jeder merken wird :..
Lass andere einfach in ihrem Cluster glücklich sein und hilf ihnen dabei.. schenk dem Bahnhofspenner kein Mitleid sondern eine Flasche Schnaps..die ist SEIN Glück, das ist SEIN Leben, er kann es jederzeit verändern wenn ER will, es steht dir nicht zu das zu tun..woher willst du wissen das er nicht eine sehr wichtige Funktion für die Mutter Erde ausübt ?

Jaja schon schwierig wirklich auszusteigen ?

Was MEIN Glück ist..oder ein kleiner Teil davon.. ? Nein nicht etwa „rund“ laufen zu können..sondern einfach in Ruhe hinken zu dürfen ohne ständig drauf angesprochen zu werden..

Morgen sieht du die Welt mit neuen Augen.. und 1000de neuer Möglichkeiten..du musst die „widersprüche “ nicht annehmen, teilen etc du kannst einfach deinen cluster so zusamen setzen wie es dir genehm ist..auch wenn es andere verwirrt..

zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*