Sie sind eine Initiative mit Pachtland, ein Kleingartenverein oder eine mobile Stadtgartengruppe oder besitzen ein (Haus-)Grundstück das permakulturell „begärtnert“ werden soll?

Sie sind Stadtplaner und möchten permakulturelle Elemente/“essbare Stadt“ in ihr Grünkonzept aufnehmen?

Ich berate sie gerne über Möglichkeiten zur Gestaltung, Bodenverbesserung, Wand- und Dachbegrünung, permakultureller Parkanlage etc.

Je nach Zeitaufwand kostet das ab 120€ (2,5 Stunden) jede weitere Stunde 40€.

 

Für gemeinnützige Initiativen-Gärten und Studenten-WG-Balkons/Hinterhöfe etc. gibt es eine Sonderregelung in der nicht mit Geld, sondern mit Büchern bezahlt wird. Sie bekommen eine Liste mit Büchern die ich gern hätte und besorgen mit pro geplanter Beratungsstunde eins davon VOR dem Termin. Dabei ist es mit egal, ob es sich um ein gebrauchtes Buch für 1€ von Ebay oder um ein neues aus dem Buchhandel handelt, man kann auf diese Weise also sehr günstig zu einer Beratung kommen.

(WGs die in den Genuss dieser Regelung kommen möchten, sollten mindestens zu 3/4 aus Studierenden mit gültigem Studierendenausweis bestehen. Dieses Angebot wendet sich ausdrücklich nur an Studierende, nicht an Hartz-4 Empfänger, Arbeitslose etc!)