Essbare und giftige Wildpflanzen und –früchte

In einem 2 tägigen Kurs werden Kenntnisse über heimische Wildpflanzen und -früchte vermittelt. Am ersten Tag geht es um geht es darum, giftige Pflanzen und –Früchte zu bestimmen, die verschiedenen Giftwirkungen kennen und einschätzen zu lernen und um erste Hilfe Maßnahmen, falls solche Pflanzen oder Früchte versehentlich gegessen wurden.
Am 2ten Tag sammeln und verarbeiten wir gemeinsam essbare Wildkräuter und –früchte zu ungewöhnlichen Brotaufstrichen, Chutneys , Marmeladen etc.
An beiden Tage besteht die Möglichkeit an einem vorbereiteten Picknick/Fingerfoodbuffet als Mittagspause teilzunehmen.
Der Kurs kann ab der 3 Augustwoche bis Ende September evtl. 1 Oktoberwoche stattfinden und wird je nach angemeldeter Teilnehmerzahl auch mehrfach durchgeführt.
Bitte melden sie sich rechtzeitig an mit Terminwünschen!
(Wird zeitweilig auch im Bildungsurlaubsprogramm der VHS-Husum angeboten, Infos dazu bitte dort einholen).
Am Schluss gibt es die Möglichkeit, an einem schriftlichen Test teilzunehmen und bei bestehen ein Zertifikat zu erlangen.
Teilnahmebescheinigung oder Zertifikat

140 € pro Person
auf Wunsch Zertifikatsprüfung +10 €
auf Wunsch 2 x Fingerfoodbuffet oder Picknick +15 €

——

Seaside Skills

Ein Halbtagskurs mit 3, jeweils, ca. 1-1,5-stündigen, Segmenten in denen Kenntnisse über den Küstenbereich der Nordsee vermittelt werden

WattErkundung im sehr küstennahen Bereich:

(zw. 1 und 2. Lahnung)

Was kann man dort finden, zum Essen, Spielen, Basteln ?

Was sind das für Dinge , Tiere und Pflanzen und wo kommt das alles her ?

Verhaltensregeln im Watt

Warum ist das Nationalpark ?

Gezeiten, Landgewinnung und Küstenschutz, Bade- und Verhaltensregeln an Tidegewässern:

Wie funktioniert Ebbe und Flut (Nipp und Springtiden, Sturmfluten) und wie kann man das Kindern erklären ?

Warum gibt es die verschiedenen Küstenschutzbauwerke und wie heißen sie korrekt?

Was genau ist ein Koog, und welche Technik ist nötig um „unterhalb der Tidehochwasserline“ leben zu können ?

Wenn man in Tidegewässern baden will, sollte man einige Dinge unbedingt beachten, welche sind das ?

Salzwiesenerkundung

Was wächst da zwischen Deich und Watt ?

Was sind die verschiedenen Zonen?

Was kann man da finden, kann man es Essen oder anderweitig verwenden?

Was darf wer in den verschiedenen Schutzzonen ?

Der Kurs findet nach Absprache an einem Vor oder Nachmittag vor Südwesthörn statt. Der theoretische Kursteil im Clubraum des Gasthofes Südwesthörn, wo auch Essen und Getränke evtl. Frühstück möglich sind.

Bei Gewitter, Sturm und überflutetem Vorland ist der Kurs nicht möglich!
( Möglichen Ausweichtermin bitte gleich bei Anmeldung absprechen!)

35€ pro Person, Teilnahmebescheinigung

Bitte beachten sie, dass für die Durchführung von Wattwander-Angeboten eine Erlaubnis vorliegen muss, die NICHT in diesem Kurs erworben werden kann, sondern beim Amt Südtondern beantragt werden muss!

home

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*